• "Leadertyp, Vorbild, guter Kommunikator"
  • "Ich habe den richtigen Weg gefunden"
  • Zum zweiten Mal mit der Binde am Arm

Mittelfeldspieler Sami Khedira wird den amtierenden Weltmeister Deutschland am Sonntag in Baku im WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan als Kapitän aufs Feld führen. Für den 29-Jährigen ist es der zweite Einsatz als Mannschaftsführer. Seinen ersten und bislang einzigen Einsatz mit der Binde am Arm hatte er im November 2014 gegen Spanien.

Andere über Khedira
"Leadertyp, Vorbild an Einstellung, guter Kommunikator, Siegermentalität, Professionalismus: Das ist Sami Khedira."
Joachim Löw (Bundestrainer)

"Als man damals unter Kumpels kickte und vor dem Beginn die Wahl gewann, hätte ich Sami immer als ersten Spieler für mein Team gewählt. Für mich war er eine unglaubliche Offenbarung. Ich gestehe ehrlich ein, seine Karriere vor dem Wechsel zu Juve nicht akribisch verfolgt zu haben. Dann überraschte er mich mit seiner Spielintelligenz, Abgeklärtheit und Klasse."
Gianluigi Buffon (Torhüter, Juventus Turin)

"Wir sind sehr froh, ihn zu haben. Er ist umsichtig und versteht es großartig, ein Spiel zu lesen und zu animieren. Er mag langsam wirken, genau wie früher (Andrea) Pirlo. Aber das täuscht, er strahlt einfach Ruhe aus. Er macht sehr wenig Fehler und steht fast immer richtig."
Massimiliano Allegri (Trainer, Juventus Turin)

Khedira über Khedira
"Ich fühle mich wohl und bin topfit. Ich habe den richtigen Weg gefunden. Es ist eine der besten Phasen meiner Karriere. Ich bin froh, dass ich den Weg nach Italien gefunden habe. Ich bin taktisch flexibler geworden. Ich habe bei der Mannschaft meinen Platz und das will ich noch mindestens bis zur WM im nächsten Jahr fortführen."

Khedira in Zahlen

  • 70 Länderspiele (7 Tore)
  • Weltmeister 2014
  • Vereine: VfB Stuttgart (2006-2010), Real Madrid (2010-2015), Juventus Turin (seit 2015)
  • Meister in Italien, Spanien und Deutschland
  • UEFA-Champions-League-Sieger
  • FIFA-Klubweltmeister

Hätten Sie’s gewusst?

  • Khediras Karriere begann im heimischen Wohnzimmer, als sein Vater ihm irgendwann einen kleinen Softball kaufte und er viel auf der Straße mit Freunden spielte. Seine Mutter war zu Beginn nicht gerade sonderlich erfreut.
  • Vorbilder waren in seinen jungen Jahren Krassimir Balakov, Fredi Bobic und Giovane Elber, die beim VfB Stuttgart in den 1990er das magische Dreieck bildeten.
  • Später war es Zinédine Zidane, der "den Fussball so einfach hat aussehen lassen. Ich weiß, dass ich nie so filigran sein werde, wie er. Aber er hat verstanden, wie das Spiel funktioniert, ohne großen Schnickschnack".
  • Khedira ist der achte Deutsche beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Prominente DFB-Stars bei der Alten Dame waren in der Vergangenheit unter anderem Helmut Haller, Thomas Häßler, Jürgen Kohler und Andreas Möller.